Nadellager (radial)

Bild für Kategorie Nadellager (radial)

Nadellager finden vor allem in Getrieben, Verpackungs- und Werkzeugmaschinen Gebrauch. Durch die geringe Bauhöhe weisen Radialnadellager sehr hohe (radiale) Tragfähigkeit auf. Bei dieser Lagerart werden lange Rollen mit vergleichsweise geringem Durchmesser, den sogenannten Nadelrollen, als Wälzkörper verwendet.

Die Möglichkeit die Innen- und Außenringe von vielen Nadellagern getrennt montiert zu können, stellt eine wesentliche Erleichterung beim Ein- uns Ausbau dar. Die dünnwandigen Ringe werden im Allgemeinen mit festen Passungen fixiert. Beim Vorliegen räumlich beengter Verhältnisse, wie bspw. in Getriebelagerungen, finden oftmals auch Nadellager ohne Innenringe Verwendung (Bauform RNA). Dabei laufen die Nadeln direkt auf der Welle. Durch den Entfall des Innenringes können auch die Wellen stärker dimensioniert werden, wodurch die Gegenfläche dazu allerdings als Laufbahn, d.h. gehärtet und geschliffen, ausgeführt sein muss.

Unter dem Oberbegriff Nadellager verbergen sich eine ganze Reihe spezieller Typen:

  • Nadellager
  • Nadelhülsen
  • Nadelbüchsen
  • Nadelkränze
  • Nadel-Schrägkugellager
  • Kurvenrollen
  • Stützrollen
  • Innenringe
  • Hülsenfreiläufe

 

Nadellager Bauformen

Nadelkränze stellen die einfachsten Nadellager dar. Sie bestehen lediglich aus den durch den Käfig lose gehaltenen Nadelrollen und laufen direkt auf den entsprechenden Gegenflächen von Welle und Gehäuse. Mit Nadelkränzen lassen sich kostengünstige Lagerungen mit kleinstmöglicher radialer Bauhöhe verwirklichen. Die Gegenflächen müssen dazu allerdings als Laufbahnen ausgeführt sein.

Nadelhülsen und Nadelbüchsen bestehen aus einem Nadelkranz, der in einem spanlos hergestellten, tiefgezogenen Außenring aus gehärtetem Stahlblech läuft. Der nicht geschliffene, sehr dünnwandige Außenring erhält erst durch das Einpressen in die Lagerbohrung seine endgültige Form und muss zur vollen Nutzung der potenziellen Tragfähigkeit des Lagers ausreichend unterstützt werden. Diese Unterstützung wird durch entsprechend feste Gehäusepassungen erreicht; eine zusätzliche axiale Fixierung ist dabei in der Regel nicht erforderlich.

Während die beidseitig offenen Nadelhülsen typische Loslager darstellen, können die einseitig geschlossenen Nadelbüchsen durch deren profilierte Böden auch geringe Axialkräfte aufnehmen.

Nadelbüchsen eignen sich daher auch optimal zum Abschluss von Lagerungen an Wellenenden.

Nadelhülsen und Nadelbüchsen laufen üblicherweise direkt auf den Wellen, die dazu als Laufbahnen ausgeführt sein müssen. Sollte das nicht möglich sein, können sie auch mit entsprechenden Innenringen kombiniert werden.

Nadellager und Nadelbüchsen sind auch in abgedichteter Ausführung lieferbar. Dabei ist, je nach Ausführung, einer oder zwei schleifende Dichtungen in den Außenring integriert. Während bei Nadelbüchsen lediglich eine Dichtung auf der offenen Seite in den Außenring integriert ist, stehen die Nadelhülsen sowohl in einseitig abgedichteter Ausführung oder auch mit beidseitiger Dichtung zur Verfügung.



Anzeige pro Seite
Bezeichnung Hersteller Bestand Preis
1R100X110X30 NTN 37 × ab 34,52 € *
1R100X115X40 NTN 24 × ab 43,10 € *
1R10X14X13 NTN 90 × ab 2,78 € *
1R10X14X14 D NTN 63 × ab 3,19 € *
1R10X14X16 NTN 268 × ab 2,78 € *
1R10X14X20 NTN 177 × ab 2,94 € *
1R110X120X30 NTN 40 × ab 37,26 € *
1R110X125X40 NTN 184 × ab 44,91 € *
1R120X130X40 NTN 24 × ab 43,03 € *
1R120X135X45 NTN 42 × ab 51,06 € *
1R12X15X12 NTN 157 × ab 2,62 € *
1R12X15X12.5 NTN 600 × ab 2,62 € *
1R12X15X16 NTN 252 × ab 2,78 € *
1R12X15X22.5 NTN 197 × ab 4,02 € *
1R12X16X14 D NTN 28 × ab 3,34 € *
1R12X16X20 NTN 347 × ab 2,94 € *
1R12X16X22 NTN 2 × ab 3,49 € *
1R130X145X35 NTN 31 × ab 44,39 € *
1R130X150X50 NTN 9 × ab 65,73 € *
1R140X160X50 NTN 6 × ab 68,98 € *
1R14X17X17 NTN 49 × ab 3,19 € *
1R150X165X40 NTN 1 × ab 63,87 € *
1R15X18X16 NTN 117 × ab 2,94 € *
1R15X18X20.5 NTN 126 × ab 2,94 € *
1R15X19X16 NTN 31 × ab 2,94 € *
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise ohne Ust.